2007 mit 11.000 neuen Titeln / Leichter Rückgang gegenüber Vorjahr

Im vergangenen Jahr brachten die Schweizer Verlage mehr als 11.000 neue Bücher auf den Markt, hat das Portal www.persoenlich.com ausgerechnet – der Verlag ist auch neuer Eigentümer der Zeitschrift DU [mehr…]. Dies gehe aus der Jahresstatistik der Schweizerischen Nationalbibliothek über die Schweizer Buchproduktion hervor. 2007 verzeichnete die Schweizerische Nationalbibliothek 11.410 neue, von Schweizer Verlagen produzierte und in die Nationalbibliografie „Das Schweizer Buch“ aufgenommene Titel.

Verglichen mit 2006 (11.875 Titel) sei dies ein leichter Rückgang von vier Prozent. Der Blick auf die einzelnen Sprachen zeigt einen Rückgang von zwei Prozent der neuen Titel auf Deutsch (6.631 Neuerscheinungen) und auf Italienisch (361), einen starken Rückgang von 48 Prozent der rätoromanischen (21) und von 29 Prozent (663) der mehrsprachigen Neuerscheinungen und schließlich von zehn Prozent (1.225) der englischen Titel. Die einzige Zunahme war bei den französischen Titeln zu verzeichnen, sie betrug sechs Prozent (2’509).

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.