415.000 Besucher beim 19. Bücherbummel in Düsseldorf / Nächstes Jahr vom 9. – 12. Juni

Der 19. Bücherbummel in Düsseldorf ist am gestrigen Sonntag zu Ende gegangen. Organisator Bernd Gossens: „Bei teils unbeständigem Wetter konnten wir rund 415.000 Buchfreunde auf der Königsallee begrüßen. Ein schöner Erfolg.“ Insgesamt 135 Teilnehmer hatten ihre Zelte auf der Düsseldorfer Einkaufsmeile aufgeschlagen, darunter 26 Buchhandlungen, 20 Antiquariate, 29 Verlage sowie 6 Galerien und Kunsthandlungen.

Auch das kulturelle Rahmenprogramm zog Bücherbummelbesucher an, zum Beispiel der Abend mit dem Kabarettisten Konrad Beikircher, der seinen zahlreich erschienenen Fans im Finanzkaufhaus der Stadtsparkasse Düsseldorf mit dem Opernführer „Palazzo Bajazzo“ unterhielt. Auch die Veranstaltungen in der KÖ-Galerie, u. a. die traditionelle „Nacht der Poeten“, wurden gut angenommen. Und der Schweizer Kabarettist Emil – das erste Mal seit 25 Jahren wieder in Düsseldorf zu Gast – begeisterte im altehrwürdigen Palais Wittgenstein die Besucher mit einer gelungenen Mischung aus Lesung und frei vorgetragenen Geschichten.

Das Lesecafé / Veranstaltungszelt auf der Königsallee, Ecke Bahnstraße diente den Besuchern nicht nur bei den immer wiederkehrenden Schauern als Unterschlupf, auch die Lesung des Komikers Kalle Pohl, die Theateraktionen des Kindertheaters Düsseldorf und viele weitere literarische Leckerbissen unterhielten das etwas zu gering erschienene Publikum an allen Tagen bis spät in die Abende hinein.

Die Sperrung der KÖ am Sonntag machte den Bücherbummel auch für Familien mit Kindern anziehend. Nach dem traditionellen „Früh“-Schoppen , bei dem MAX MUSIC auf der RP-Bühne den Zuhörern einheizte, hielt die autofreie Kö viele Überraschungen für die Besucher bereit. Die Stelzengruppe Drachenreiter mischte sich unters Volk und bezauberte mit ihren Kostümen Alt und Jung gleichermaßen, das Düsseldorfer a-capella-Ensemble Waschkraft amüsierte mit frechen Liedern und die Samba-Band Apito Fiasko sorgte für heiße Rhythmen. Nicht zu vergessen die über 300 Schüler der Clara-Schumann-Musikschule, die mit Big-Band-Sounds und symphonischen Tönen den Bücherbummelsonntag musikalisch gestalteten.

Die Händler und Gastronomen zeigten sich mit dem diesjährigen Bücherbummel sehr zufrieden. Gulaschsuppe, Brezeln und Bier erfreuten sich auch in diesem Jahr wieder großer Beliebtheit. Bei den Büchern erwiesen sich laut Veranstalter nicht nur die „Schnäppchen“ als Renner, sondern auch die höherpreisigen Klassiker der Antiquariate. Der Jubiläumsbummel findet im nächsten Jahr vom 9. bis 12. Juni 2005 statt.

Hintergrund: Der Bücherbummel auf der Kö ist eine Veranstaltung des Düsseldorfer Buchhandels und die älteste kulturelle Privatinitiative der Landeshauptstadt. Er wurde 1985 anlässlich des Buchhändlertages des Börsenvereines des deutschen Buchhandels in Düsseldorf ins Leben gerufen. Die ursprünglich einmalig geplante Veranstaltung wurde bald zum festen Bestandteil des Düsseldorfer Kulturprogramms und steuert nun auf das 20-jährige Jubiläum zu.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.