55. Stuttgarter Buchwochen vom 17. November bis 11. Dezember 2005 mit Gastland Polen und Schwerpunktthema „Wellness & Gesundheit“

Die 55. Stuttgarter Buchwochen vom 17. November bis 11. Dezember 2005 präsentieren Literatur aus dem Herzen Europas: das Gastland Polen stellt sich mit einer Reihe von Veranstaltungen dem Publikum der Buchwochen vor. Dazu stehen Wohlbefinden und Fitness im Mittelpunkt des Schwerpunktthemas „Wellness & Gesundheit“.

Insgesamt zeigen die Veranstalter, der Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Landesverband Baden-Württemberg, und das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg, im Stuttgarter Haus der Wirtschaft 25.000 Titel, darunter 9.000 Neuerscheinungen.

Erneut sind die Buchwochen auch wieder ein Forum für junge deutsche Literaten und herausragende Fotobücher aus dem Wettbewerb „Deutscher Fotobuchpreis“. Eine Veranstaltungsreihe mit dem Motto „Jahrestage“ rundet das vielfältige Angebot ab. Zbigniew Kruszynski (18.11.), Stefan Chwin (22.11.), Jerzy Kaczmarek (3.12.) und Radek Knapp (6.12.) werden bei den Stuttgarter Buchwochen 2005 zeigen, dass Polen nicht nur politisch, sondern auch literarisch in Europa angekommen ist.

Radek Knapp will sogar eine „Gebrauchsanweisung für Polen“ liefern und sagt: „Besuchen Sie Polen, Ihre Seele ist schon dort“.

Auf eine Reise durch die polnische Literatur des 20. Jahrhunderts begeben sich darüber hinaus zwei bekannte deutsche Schauspieler: Berit Fromme und Walter Sittler durchstreifen bei ihrer Veranstaltung auf leichten Füßen ein literarisches Land, das manchmal nah und oft auch so fern ist (7.12.). Nach Masuren – das Land unzähliger Seen und üppiger Wälder – führt eine Reise in Bildern mit Dirk Bleyer, der für diese Dia-Multivision das Prädikat Leicavision für herausragende Fotografie und gekonnte Rethorik erhalten hat (29.11.).

Erneut werden bei den Buchwochen auch wieder Biere verglichen: Diesmal treten polnische Gebräue gegen Gerstensaft aus der Fürstlich Fürstenbergischen Brauerei an, die von Dr. Friedrich Georg Hoepfner serviert werden; literarische Biergeschichten steuert der Kabarettist Harald Schwiers bei (24.11.).

Abgerundet wird der Gastland-Auftritt durch die Präsentation von etwa 1.300 Büchern aus und über Polen und einer Fotoausstellung mit Porträts polnischer Autoren. „Die Suppe lügt“ ist ein bekannter Titel des Sachbuchautors Hans-Ulrich Grimm. Auch dieses Mal bringt Grimm wieder interessante Fakten für den Verbraucher mit und stellt die Welt der Design-Food-Produkte vor (24.11.). Gesunde Ernährung ist ein zentrales Thema des Schwerpunktes „Wellness & Gesundheit“ – auch der Ernährungswissenschaftler Udo Pollmer meint bei seinem Vortrag „Esst endlich normal!“ (6.12.). Um das Lebenselexier Wasser geht es bei einem Literarischen Mineralwasser-Tasting (25.11.), das von einem Experten geleitet wird; SWR-Sprecher Michael Speer liefert literarische Kostproben dazu. Weitere Veranstaltungen zum Schwerpunktthema befassen sich unter anderem mit Nordic Walking, Aromatherapie oder Autogenem Training.

Unüberschaubar ist die Zahl der Ernährungs- und Gesundheitsratgeber auf dem deutschen Buchmarkt – die Buchwochen geben mit einer Auswahl von immerhin 1.500 Büchern einen Überblick über diesen Bereich. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Junge Deutsche Literatur“, die in Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus Stuttgart veranstaltet wird, präsentieren sich in diesem Jahr wieder begabte Literaturneulinge. Jens Petersens Buch „Die Haushälterin“ (30.11.) ist sogar kürzlich mit dem Aspekte-Literaturpreis ausgezeichnet worden. Außerdem stellen sich Titus Müller (21.11.), Martina Kieninger (2.12.), Susanne Heinrich (5.12.), Annette Mingels (7.12.) und Silke Scheuermann (9.12.) mit ihren Werken vor. Ein weiteres Highlight der Buchwochen ist die Veranstaltungsreihe „Jahrestage“, bei der unter anderen Jürgen Neffe aus seiner renommierten Einstein-Biografie liest (23.11.) oder Dieter Hildebrandt anlässlich des Schillerjahres die Entstehungsgeschichte „Der Neunten“ untersucht (27.11.). Freuen können sich die Besucher aber auch auf Jostein Gaarder (17.11.), Bastian Sick (19.11.), Bodo Kirchhoff (1.12.), Kai Meyer (23.11.) und Ralf Isau (26.11.). Außerdem treten die Schauspieler Maren Kroymann (26.11.) und Robert Atzorn (10.12.) im Rahmen von Lesungen auf.

Auf die Besucher warten wieder umfangreiche Sonderschauen mit Hörbüchern und Neuen Medien. Ein besonderes Bonbon ist in diesem Jahr die Sonderschau Fußballfieber mit 500 Büchern rund um die schönste Nebensache der Welt. Ästhetischer Höhepunkt der Buchwochen bildet die Sonderschau „Deutscher Fotobuchpreis“: Ausgestellt werden die 20 Siegertitel und 200 weitere Titel, die am Wettbewerb des Jahres 2005 teilgenommen haben.

Die Ehrung der Sieger findet im Rahmen der Buchwochen am 17. November statt.
Mehr Infos: www.buchwochen.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.