9. Heidelberger Literaturtage werden heute eröffnet

Auf dem Universitätsplatz in Heidelberg steht dieser Tage ein Spiegelzelt. Dort finden von heute bis Samstag die 9. Heidelberger Literaturtage statt. Zur Eröffnung um 20 Uhr stellt Assia Djebar, Friedenspreisträgerin des Deutschen Buchhandels 2000, ihren Roman „Frau ohne Begräbins“ (Unionsverlag) vor.

Weitere Autoren aus dem In- und Ausland, die aus ihren Büchern lesen und mit dem Publikum diskutieren werden, sind u.a. Juli Zeh („Spieltrieb“), Andrzej Stasiuk („Alltag und Ewigkeit“), Susanne Ayoub („Engelsgift“), Silke Scheuermann („Der zärtlichste Punkt im All“), Galsan Tschinag („Das geraubte Kind“), Klaus Theweleit („Tor zur Welt“), Jennifer Egan („Look at Me”), Steinunn Sigurdardóttir („Gletschertheater“). „Literaturen“-Chefredakteurin Dr. Sigrid Löffler hält einen Vortrag zum Thema „Wer sagt uns, was wir lesen sollen?“.

Veranstaltet wird das viertägige Literaturfestival gemeinsam von der Büchergilde Buch und Kultur, dem Bureau de la Cooperation Universitaire, dem Heidelberger Kulturamt, der Buchhandlung Karl Schmitt & Co., dem Verlag Das Wunderhorn, der Weiss´schen Universitätsbuchhandlung, dem Montpellier Haus und dem Deutsch-Amerikanischem Institut. Um die Organisation kümmert sich eine eigens gegründete Arbeitsgemeinschaft Literaturtage, die mit einem vergleichsweise schmalen Etat von 50.000 Euro auskommen muss. Neben den Zuschüssen von Stadt und Land konnten zwei Sponsoren sowie die Gewerkschaften GEW und ver.di als Partner gewonnen werden. Die Veranstalter hoffen zudem, mit ihrem diesjährigen ambitionierten Programm in Vorbereitung des 2005 stattfindenden zehnten Jahrgangs ein weiteres „Signal zum Durchstarten“ zu geben.

Der Lesemarathon beginnt am Donnerstag und Freitag jeweils um 11 Uhr, am Samstag um 14 Uhr und endet erst gegen Mitternacht. In dem Spiegelzelt präsentieren sich vor und nach den Lesungen zudem Verlage und Buchhandlungen.
Das vollständige Programm finden sie unter www.heidellittage.de

Harald Kiesel
harald-kiesel@web.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.