900 Einsendungen bei Thienemann – Schreibwettbewerb

Der Thienemann Verlag, Marktführer in Herzensangelegenheiten mit 2,1 Mio verkauften Exemplaren aus der Reihe „Freche Mädchen – Freche Bücher“ wurde nicht zuletzt von den eigenen Leserinnen auf die Idee eines Schreibwettbewerbes gebracht und hatte Anfang des Jahres 2004 einen Schreibwettbewerb ausgelobt. Immerhin erreichen den Verlag inzwischen rund 2000 Manuskripte im Jahr – von potenziellen Autorinnen unter 14 Jahren!

Zusammen mit den vielen Anfragen von Schülerinnen, die ihre Liebes-Geschichten erzählen wollen, bildete dies den Anstoß, gemeinsam mit der Fachhochschule Braunschweig, Fachbereich Medien- und Literaturpädagogik, eine Projektgruppe ins Leben zu rufen: Grundgedanke war hier, junge schriftstellerische Talente zu fördern und Mädchen anzuregen, Literatur nicht nur rezeptiv sondern auch produktiv für sich zu entdecken. Von den Studenten der Fachhochschule wird eine Vorauswahl getroffen, die danach der Hauptjury, den Autorinnen der Reihe „Freche Mädchen – Freche Bücher“, vorgelegt wird.

„Du sprühst vor Ideen und bist zwischen 12 und 16 Jahre alt? Dann schnapp dir deinen Computer und schreib eine witzig freche Kurzgeschichte“ – so der Aufruf an alle frechen Mädchen. Buchhandlungen und Bibliotheken erhielten deutschlandweit die Ausschreibungsmaterialien. Mit dem Einsendeschluss am 15. März zählten die Studentinnen und Studenten 600 Geschichten. „Und wenn wir dachten, das Ende sei am 15. März erreicht, so war das ein Irrtum“, so die verblüffte Projektleiterin und Mädchenbuchautorin Bianka Minte-König. Bei der Post lagerten noch drei weitere Postboxen. Von 900 Einsendungen kamen die meisten aus Deutschland, aber auch aus Belgien, Schweiz, Österreich und den USA wurden Liebesgeschichten eingereicht.

Den Gewinnerinnen der Auslese winken Sachpreise und eine Reise zur Frankfurter Buchmesse.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.