Adobe will PDF als Standard-Format

Das Rennen um das Standard-Dateiformat für E-Book nimmt an Spannung zu. Adobe Systems aus der Schweiz verstärkt seine Bemühungen, das hauseigene PDF-Format ganz vorne zu platzieren. Dazu gehört etwa eine kürzlich in den USA geschlossene Partnerschaft mit Barnes and Noble und der erstmalige Auftritt auf der Frankfurter Buchmesse in diesem Jahr. Der Kampf um die Formate sei speziell nach dem Einstieg von Microsoft noch schärfer geworden, da jeder sich ein Stück vom voraussichtlich sehr lukrativen E-Book-Kuchen abschneiden wolle, so Alexander Salzmann, Geschäftsführer von Adobe Schweiz. Adobe habe jedoch auf Grund der hohen Qualität von PDF gute Marktchancen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.