Annette Beetz verlässt Rowohlt Geschäftsführung

Annette Beetz

Das kommt eben über den Ticker – und bestätigt damit ein Gerücht, dass schon vor ein paar Tagen bei der diesjährigen Jahrstagung der AG Publikumsverlage die Runde machte, aber (auch von uns wohl) als unglaubhaft abgetan wurde: Annette Beetz (Foto), vor zwei Jahren als Nachfolger von Lutz Kettmann von GU gekommen, scheidet zum 1.2. d. Jahres wieder aus der Rowohlt Geschäftsführung aus.

Unglaubhaft schien das Gerücht schon deshalb, weil jeder gesehen hat, mit welchem ungeheuren Einsatz die erstklassige Marketing-Fachfrau bei Rowohlt gearbeitet hat und wie entspannt und locker sie auch in München bei der Tagung wirkte. Zu vermuten also derzeit: Wir werden bald von ihr hören … alles andere wäre ein Verlust für die Branche. Aber sie hat sich diese Entscheidung sichtlich nicht leicht gemacht, zumal ihr Team, das sie neu geholt hat, jetzt ohne ihre energische Chefin auskommen muss; für beide Seiten soll das ein schmerzhafter Abschied gewesen sein.

Freunden gegenüber hat sie zugegeben, dass sie sich für ihre berufliche Zukunft einen umfangreicheren Wirkungskreis und ein vielfältigeres Aufgabenspektrum vorstellt; auch scheint ihr Rowohlt als Unternehmung mit seiner eigenen Unternehmenskultur immer ein bisschen fremd geblieben zu sein. Trotzdem hat sie, unübersehbar, bei Rowohlt mit ihrem Team im Marketingbereich sehr viel bewegt. So wird es sie sicherlich schmerzen, das „going live“ einer neuen Website, die sie maßgeblich mitgestaltet hat, im Frühjahr nicht mehr direkt miterleben zu können.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.