Arbeitsstipendien für Berliner Übersetzer

Die Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur vergibt auch für das Jahr 2004 Arbeitsstipendien an Übersetzer, die ihren Wohnsitz in Berlin haben und bereits als Übersetzer tätig waren. Auf Vorschlag einer unabhängigen Jury werden ausschließlich literarische Übersetzungen gefördert – und hier bevorzugt aus solchen europäischen Sprachräumen, die bisher nur selten ins Deutsche übertragen wurden. Die Stipendien sind mit 3.300 € dotiert. Bewerbungsschluss ist der 2. April 2004.

Die Bewerbungsunterlagen sind im Internet unter www.kultur.berlin.de abrufbar.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.