Auch Random House auf Rückzug

Eben in der „Neuen Westfälischen“ entdeckt: Bei der größten deutschen Verlagsgruppe, Random House (Bertelsmann), bereitet man sich hingegen schon auf die Rückkehr zur alten Schreibweise vor.

„Es ist fünf vor zwölf“, sagte Geschäftsführer Klaus Eck. Die Diskussion komme zur richtigen Zeit. Angestrebt werde eine Vereinbarung mit anderen deutschen Verlagen, um eine „behutsame, aber konsequente“ Rücknahme des Regelwerks zu erreichen. „Diese Entscheidung gehört nicht in die Hand von Politikern“, so Eck.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.