Aufbau verschiebt Schillerausgabe überraschend auf 2005 / Subskription läuft ab heute

Noch zu DDR-Zeiten hatte der Aufbau Verlag seine auf zehn Bände angelegte Berliner Schiller-Ausgabe gestartet. Fünf Bände waren bis zur Wende erschienen, dann blieb die Arbeit zunächst liegen, bis sie 1994 wieder aufgenommen wurde.

Jetzt hat Aufbau-Verleger Bernd F. Lunkewitz überraschend den für den Herbst geplanten Erscheinungstermin auf das Frühjahr 2005 verschoben, hat dafür aber das Modell Subskription wieder aktiviert: Kunden, die ihren Schiller bis zum 31. Januar kommenden Jahres bestellen, zahlen nur 249 Euro. Später muss man immerhin 320 Euro hinblättern – gemessen an den rd. eine Million €, die Lunkewitz bislang in das Projekt gesteckt hat, eine vergleichweise günstige Investition…

Über Hintergründe und Chancen mehr im nebenstehenden Interview mit dem Aufbau Verleger und im aktuellen BuchMarkt Heft [mehr…].

Wie der Verlag übrigens gerade (16.40 Uhr) mitteilt, gilt die Subskription ab heute. Hier die Originalmeldung::

„Der Aufbau-Verlag kündigt die Möglichkeit zur Subskription seiner 10bändigen, editionstechnisch und vom Umfang her einzigartigen Friedrich-Schiller-Ausgabe (sog. BERLINER AUSGABE) an: das Angebot gilt ab heute (3.8.04) bis 31.1.2005 zu einem Preis von 249,- Euro (D) / 256,- Euro (A) / 393,- SFR

Ab dem 1.2.2005 – dem 200sten Todesjahr Schillers – kostet die Ausgabe 320,- Euro (D) / 329,- Euro (A) / 506,- SFR. Die Ausgabe erscheint Ende April 2005.

Die Subskription sichert dem Besteller neben einem beträchtlichen Preisvorteil weitere Vorzüge: explizite Nennung auf der Subskribenten-Liste (wenn erwünscht) in Band 10 der Berliner Ausgabe, sicherer Bezug der Erstauflage der Ausgabe, Erhalt der auf dem Markt befindlichen umfänglichsten Schiller-Edition aus dem hervorragenden Klassik-Lektorat des Aufbau-Verlages mit Auslieferung.

Postalische Zusendung des Bestell- und Informations-Folders oder elektronische Informationen dazu sind anzufragen unter presse@aufbau-verlag.de und in Kürze auf der Aufbau Verlagsgruppen-Homepage www.aufbau-verlag.de zum Download.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.