Autor klagt gegen dtv auf Vertragserfüllung

Wie der SPIEGEL heute meldet (s. 203), hat der Hamburger Schriftsteller Harald Steffahn, 69, beim Landgericht München eine Klage gegen den Deutschen Taschenbuch Verlag (DTV) eingereicht. Man muss gespannt beobachten, wie dieser Rechtsstreit ausgeht. Autor und Verlag hatten sich nicht über ein Kapitel für eine vom dtv in Auftrag gegebene Reich-Ranicki-Biografie einigen können und dem Autor einen Auflösungsvetrag geschickt. Wenn der Autor mit seiner Klage auf Erscheinen durchkommt (er fühlt sich in seiner Berufsehre gekränkt), könnte das ein Präzedenzfall für künftiges Verlagsrecht werden.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.