avj-Mitgliederversammlung: Ulrich Störiko-Blume ist zum neuen Vorstandsvorsitzenden gewählt worden

Neuer avj-Vorstand ab 2010: v.l. Angelika Schaack, Eva Kutter, Renate Reichstein, Ulrich Störiko-Blume

Auf der heute in Berlin tagenden Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen (avj) ist soeben ein neuer Vorstand gewählt worden. Neuer Vorsitzender ist Ulrich Störiko-Blume, Programmgeschäftsführer Boje Verlag.

Von 53 abgegebenen Stimmen erhielt Ulrich Störiko-Blume 48. Er folgt auf Klaus Willberg, Verleger des Thienemann Verlages, der nach zwei Amtsperioden satzungsgemäß nicht wiedergewählt werden konnte.

Außerdem wurden in den Vorstand gewählt:
Renate Reichstein, Oetinger Verlag (48 Stimmen), Angelika Schaack, Hörcompany (40 Stimmen) und Eva Kutter, Fischer Schatzinsel (38 Stimmen).

Die Amtsperiode des neuen Vorstands beginnt am 1. Januar 2010.

Thema auf der Mitgliederversammlung heute war auch der Stand der Bemühungen um die DIN EN 71, die das Geschäft mit dem Pappbilderbuch erschwert hat [mehr…], [mehr…]. Börsenvereins-Justiziar Dr. Christian Sprang und Jessica Sänger von der Rechtsabteilung des Börsenvereins erläuterten den aktuellen Stand der Verhandlungen. Sprang sprach von einer „kafkaesken Situation“ bei den Bemühungen, mit der EU ins Gespräch zu kommen. Alle avj-Mitgliedsverlage, die Pappe im Programm haben, wurden erneut dazu aufgerufen, sich in dieser Frage zu engagieren.

Am Abend klang die Mitgliederversammlung mit einem kulturellen Spaziergang und einem Berliner Büffet aus. Morgen Vormittag wird die Mitgliederversammlung fortgesetzt. Auf dem Programm steht neben der Verabschiedung des Finanzplanes 2010 ein Vortrag von Erhardt F. Heinold, Unternehmensberatung Heinold, Spiller & Partner, zum Thema „Verlag 3.0: Endkundenmarketing im Internet“.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.