avj-Pressesprecher trafen sich in Frankfurt

Unter dem Motto „PR-Konzepte groß gedacht“ trafen sich Pressesprecher aus den Mitgliedsunternehmen der Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen (avj) vom 6. bis zum 8. Juni auf dem mediacampus in Frankfurt. Ein Grundlagenseminar, drei Gastreferenten sowie Tops und Flops zum Thema Kooperationen waren Basis für das Seminar.

avj-Pressesprechertreffen in Frankfurt

Schon lange reiche es nicht mehr aus, „nur Bücher zu versenden“, so Dr. Renate Grubert, Initiatorin der AG Kommunikation der avj. „In den letzten Jahren ist es immer wichtiger geworden, Kooperationspartner zu finden, mit denen wir gemeinsam unsere Ziele verfolgen können.“

Heike-Melba Fendel von Barbarella Entertainment erzählte in ihrem eineinhalbstündigen Vortrag über das tägliche PR-Geschäft einer Agentur. Vorgestellt wurden Möglichkeiten und Chancen interessanter Kooperationen. Anschließend berichteten einzelne Teilnehmer des Seminars von Tops und Flops aus ihrem Arbeitsalltag wie zum Beispiel Hama oder Fitness First, Sony, DB oder die Textilkette New Yorker. Die Pressesprecher diskutierten aus ihrer Praxis etliche Erfahrungen, bevor sich drei potentielle Kooperationspartner vorstellten: Ganz buchaffin arbeitet die Literaturinitiative (LIN), den Bereich Online deckte lizzynet.de ab, und Milupa stand für den Industriepartner.

„Dank der Referenten und dem regen Austausch der Pressesprecher untereinander konnten wir wieder ein sehr produktives Seminar erleben“, freut sich Margit Müller, Geschäftsführerin der avj. Mittlerweile war dieses mehrtägige Treffen das sechste seiner Art. Ende Januar lädt die avj ihre Pressekolleginnen und -kollegen zu einem Kurzseminar nach Berlin ein.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.