Banges Warten in Dresden auf Flutwelle aus Prag

Eine unveränderte Situation aus Dresden meldet uns Tom Kirsch, Einkaufsleiter von Buch & Kunst. Noch hat die Flutwelle aus Prag Dresden nicht erreicht – Meteorologen befürchten dann einen erneuten Pegelanstieg auf 8,50 Meter. „Für unsere Buchhandlung wäre das sicher keine Gefahr, wenn nicht irgendetwas mit der Kanalisation passiert“, sagte uns Kirsch über Handy – und er wird für alle Fälle eine weitere Nacht in seiner Buchhandlung verbringen. Noch lohnt es zwar nicht, an die „Zeit danach“ zu denken, aber die dürfte nicht einfacher werden. Kirsch: „Von Dresden bis Bautzen werden Sie kein einiges Trockengerät zu kaufen kriegen.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.