Bekommt Peter Härtling den Lindgren-Preis?

Unter den 97 Nominierten für den diesjährigen Astrid-Lindgren-Gedächtnispreis sind vier deutsche Anwärter. Hoffen auf den mit insgesamt fünf Millionen Kronen (540 000 Euro) dotierten Preis für Kinderbuch-Autoren und -Illustratoren dürfen neben dem Schriftsteller Peter Härtling auch die drei Illustratoren Rotraut Susanne Berner, Wolf Erlbruch und Binette Schröder.

Der „Alma-Preis“ („Astrid Lindgren Memorial Award“) wurde von Schwedens Regierung nach dem Tod von Astrid Lindgren 2002 gestiftet und ging bei der ersten Vergabe im vergangenen Jahr an die österreichische Autorin Christine Nöstlinger und den Illustrator Maurice Sendak für seine Kinderbuch-Illustrationen. Zur Nominierung von Kandidaten sind weltweit Einrichtungen berechtigt, die sich mit Kinderliteratur beschäftigen.

Gut, dass wir nicht in der Jury sind, die darüber entscheiden muss: Alle drei aus Deutschland nominierten Illustratoren haben für BuchMarkt schon einmal eine den jährlichen Weihnachtsgrafiken gestaltet…. und bei Peter Härtling müsten wir uns sicher für der gegen einen , Leser, Weggefährten und hochgeschätzten Kollegen entscheiden….

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.