BKG bürgt in Kooperation mit Bürgschaftsbank bei Investitionskrediten

Die Buchhändlerische Kredit-Garantiegemeinschaft (BKG) kooperiert zukünftig mit dem Verband Deutscher Bürgschaftsbanken (VDB) in einem deutschlandweiten Bürgschaftsprogramm für Buchhändler und Verlage unter dem Namen Buch80

„Mit dem Programm wird den Unternehmen der Buchbranche die Aufnahme von Krediten deutlich vereinfacht“, erläutert Oliver Recklies, Geschäftsführer der BKG. „Damit können die Unternehmen auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten notwendige Investitionen tätigen.“

Buch80 erleichtert Verlagen und Buchhandlungen deutschlandweit die Aufnahme eines Kredits bei ihrer Hausbank: Gemeinsam mit der BKG bürgen die Bürgschaftsbanken in den jeweiligen Bundesländern für 80 Prozent des Kreditvolumens für bestimmte betriebswirtschaftliche Vorhaben. So sollen betriebswirtschaftlich sinnvolle Maßnahmen ermöglicht werden, die unter Umständen wegen fehlender Sicherheiten nicht vorgenommen werden hätten können. Investitionen, die unterstützt werden, sind beispielsweise Aus- und Umbauten, Investitionen in die Betriebsausstattung oder in die Personalentwicklung oder auch der Erwerb von Geschäftsanteilen.

Den Kredit über mindestens 10.000 Euro bis zu maximal 200.000 Euro nehmen die Teilnehmer bei ihrer Hausbank auf, die die Bürgschaft im Rahmen von „Buch 80“ bei der jeweils zuständigen Bürgschaftsbank beantragt. In der Regel innerhalb von 10 Arbeitstagen prüfen Bürgschaftsbank und BKG den Antrag und teilen der Hausbank das Ergebnis mit. Die maximale Laufzeit der Bürgschaft beträgt acht Jahre. Die Konditionen werden von den Bürgschaftsbanken in den Bundesländern festgelegt.

Voraussetzung für die Inanspruchnahme des Programms ist die Teilnahme am BAG-Abrechnungsverfahren seit mindestens einem Jahr.

„Branchenspezifische Besonderheiten können nun detaillierter im Kreditvergabeprozess berücksichtigt werden“, erklärt Stephan Jansen, Geschäftsführer des VDB.

Durch die Kooperation wird das Risiko für beide Partner deutlich reduziert. Als Tochterunternehmen der Buchhändler-Abrechnungs-Gesellschaft mbH (BAG) vermittelt und verbürgt die BKG Buchhändlern und Verlagen befristete Darlehen. Der VDB vertritt die Interessen der Bürgschaftsbanken in den 16 Bundesländern. Die Bürgschaftsbanken sind Förderbanken mit der Zielsetzung, gewerbliche Unternehmen und freie Berufe bei der Kredit- oder Beteiligungsfinanzierung zu unterstützen. Die von ihnen gewährten Bürgschaften sind vollwertige Sicherheiten für alle Hausbanken.

Unternehmen, die vom Programm profitieren möchten, müssen mindestens ein Jahr am Abrechnungsverfahren der BAG Buchhändler-Abrechnungs-Gesellschaft mbH teilnehmen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.