Blumenbar: Widerspruch zur Einstweilige Verfügung gegen Romy-Schneider-Roman eingelegt

Derzeit ist der Romy-Schneider-Roman Ende einer Nacht von Olaf Kraemer nur noch geschwärzt lieferbar. Doch der Blumenbar Verlag legt jetzt Widerspruch gegen die einstweilige Verfügung ein, teilt er in einer Pressemitteilung mit.

Der Roman Ende einer Nacht von Kraemer, erschienen im September 2008 im Blumenbar Verlag, darf per gerichtlichem Beschluss nur noch in einer zensierten Version ausgeliefert werden. Neu ausgelieferte Exemplare des Romans, der mit literarischen Mitteln den letzten Stunden Romy Schneiders nachspürt, wurden vom Verlag geschwärzt und mit einem Aufkleber versehen: „Collector’s Edition. Einstweilige Verfügung: 152 Wörter weniger.“

Blumenbar wird gegen die vom Landgericht Frankfurt im Oktober zugestellte Verfügung außerdem Widerspruch einlegen. Die Gerichtsverhandlung ist in wenigen Monaten zu erwarten.
Gegenstand der vom Gericht indizierten Stellen sind sieben Passagen, in denen aus Sicht der Romanfigur Romy Schneider eine persönliche Nähe ihrer Mutter Magda zu Adolf Hitler und zum Nazi-Regime nahegelegt wird.

Anders als bei den in die Rechtsgeschichte eingegangenen Romanen Mephisto von Klaus Mann und Esra von Maxim Biller steht bei Ende einer Nacht die Erkennbarkeit der Romanfiguren von vornherein fest und ist wesentliches Element der literarischen Konstruktion. Maßgeblich für das bevorstehende Romy-Urteil wird die Frage sein, wie schwer die sogenannten postmortalen Persönlichkeitsrechte Magda Schneider verletzt worden sein könnten – aber auch, welche realen persönlichen Verbindungen Magda Schneider zum Nazi-Regime hatte.

Antragssteller der Verfügung ist der in Berchtesgaden lebende Horst Fehlhaber, Witwer der 1996 verstorbenen Magda Schneider. Diese wirkte zwischen 1933 und 1945 in über zwanzig Spielfilmen mit und galt zu der Zeit als eine der beliebtesten deutschen Schauspielerinnen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.