BMW-„Mini-Bibliothek“ von UHL mit Langenscheidt und BMW zum „Sonderpreis“ von € 19.999,00 – inklusive MINI ! / Doris Janhsen: „Unschlagbares Angebot“

Das ist ein Hammer und wird für Aufsehen sorgen: Heute wurde in der Münchner BMW-Zentrale eine 20bändige Mini-Bibliothek vorgestellt, die der blau-weiße Vorzeige – Konzern des Freistaates Bayern in Kooperation mit der Verlagsgruppe Langenscheidt und der Verlagsgruppe Ullstein Heyne List herausbringen will. Der Gag dabei: Im Preis der Bibliothek ist ein echter MINI enthalten.

Der “kleine“ Zwanzigbänder soll alles bieten, was ein Autofahrer braucht, und was in die Konsole des „MINI“s passt – dem Platz, der bislang den Tonkassetten vorbehalten war, die ja im Auto längst von der CD abgelöst wurden: Kartographie, Reise- und Sprachführer für die wichtigsten europäischen Reiseländer (aus Polyglott/Langenscheidt-Substanz), Bildsach- und Vorlesebücher für die Kids (BI-Substanz) und Belletristik für die Beifahrer aus dem List-, Ullstein und vor allem Claassen-Fundus.

Alles ein Deal, der noch vor dem spektakulären Verkauf der Verlagsgruppe an Random House eingefädelt worden war, sodass etwa keine Omnibus-Kinderbücher mit in dem Lesepakt enthalten sind. Deswegen nahmen auch lediglich Doris Janhsen (Verlegerin in der UHL-Gruppe) und Andreas Langenscheidt heute im MINI Platz, um die MINI-BIBLIOTEK der Presse vorzustellen.

Die Umsatz-Erwartungen sind recht hoch: Denn die MINI-Bibliothek gibt es nur zum „Sonderpreis“ von exakt € 19.999 – dafür ist im Preis ein nagelneuer MINI Rover, wenn auch in abgespeckter Sonderausstattung, enthalten. Was ob dieser Innovation breites TV-Interesse erwarten lässt: SAT 1 Moderatorin Caroline Beil (Blitz) wird heute abend noch auf das Spektakel eingehen – wie auch Frauke Ludowig (EXPLOSIV) bei RTL. Und ganz sicher wird auch Nina Ruge in ihrer Sendung „Leute heute“ auf das brisante Thema einsteigen: Sie ist schließlich mit dem früheren BMW-Chef Reitzle liiert, der als „Vater“ des MINI gilt und der als eine seiner letzten Amtshandlungen bei BMW die Idee zu dieser MINI Bibliothek hatte.

Doris Janhsen war übrigens nach der Präsentation mehr als zufrieden: „Die Organisation bei BMW war perfekt. Da merkt man, dass dort auch Profis sitzen. Und abgesehen davon, dass ich jetzt auch solch einen Mini haben will, man sitzt wirklich gut darin: Ich bin jetzt noch optimistischer, was die Marktchancen angeht. Schließlich ist es auch ein unschlagbarer Preis.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.