Bookchair mit neuen Produkten in Leipzig

Mit wachsender Bekanntheit bei Handel und Publikum werden die Buchständer und

Zum Bookchair-Angebot
durch Klick auf das Foto

Lesehelfern von Bookchair in immer mehr Buchhandlungen geführt. Als „ideale Ergänzung zum Buchsortiment“ lassen sich die Buchständer nämlich im Laden auch als Display-Hilfen für Bücher oder CDs verwenden (und gleichzeitig wirkungsvoll zeigen), wie Helmut Hetzer sagt, der den deutschen Bookchair – Vertrieb macht

Zu Buchmesse in Leipzig soll das bisherige Programm um Lesezeichen und Grußkarten erweitert werden. Passend zum Bookchair, dem „Liegestuhl fürs Buch“ (Hetzer), gibt es jetzt als Lesezeichen ein handgewebtes Booktowel (s. Abb.), also ein Strandtuch fürs Buch. Hinzu kommen hochwertige Bookmarks und Grußkarten mit echten gepressten Blumen aus Mauritius. Hetzer bleibt der Fair Trade-Idee treu: „Auch das neue Sortiment wird unter fairen Bedingungen und in Kooperation mit sozialen Initiativen wie z.B. Craft Aid auf Mauritius gefertigt.“

Neben der Direktbestellung beim Bookchair Vertrieb ist inzwischen auch der Einzelbezug über die Barsortimente Libri und Umbreit möglich.

Stand in Leipzig: Halle 4 Stand A405

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.