Branchenreport „Spielwaren“ des Service Centers Egmont for Kids aus dem Hause EGMONT EHAPA VERLAG ist erschienen

In der Fortsetzung seiner für Insider wichtigen Brancheninformationen hat EGMONT FOR KIDS, das Service-Center des EGMONT EHAPA VERLAGS, aktuell zur 52. Spielwarenmesse in Nürnberg einen neuen Branchenreport zum Thema Spielwaren veröffentlicht. Basis für die Untersuchung sind die KidsVerbraucher Analyse 2000 und aktuelle Daten aus dem Eurotoys Verbraucherpanel. Nach den Branchenreports „Getränke“ und „Süßwaren“ ist dies die dritte Veröffentlichung in Reihe der Branchenreporte, die sich in erster Linie mit der Zielgruppe der Kids beschäftigen. Als Fazit hält die Analyse fest, dass klassische Spielwaren bei den jüngeren Kindern die größte Relevanz besitzen. Spätestens ab dem Alter von zehn Jahren beherrsche dann aber auch das Thema Computer die Spielewelt der Kids. Die Top-5-Marken für klassisches Spielzeug in den Kinderzimmern: Lego System (38 %), Barbie (34 %), Mattel (31 %), Playmobil (29 %) und Lego Duplo (28 %). Übrigens auch sehr interessant: Die Bereitschaft der Eltern, den Markenwunsch ihrer Kinder im Spielzeug-Bereich zu erfüllen, ist mit 45 % sogar um 7 % höher als das Markenbewusstsein der Kids selbst (38 %) … Der 68-seitige Bericht „Branchenreport Spielwaren – die Relevanz von Kids im Spielwaren-Markt“ kann gegen eine Schutzgebühr von DM 50,- zzgl. MwSt. wahlweise als gebundenes Booklet oder als PowerPoint-Datei telefonisch unter 0711/ 79 71-298, per Fax unter 0711/ 79 71-248 oder per Email unter egmont-for-kids@ehapa.de bestellt werden.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.