buch.de sieht Umsatzerwartungen erfüllt

Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, meldet der Münsteraner Online-Buch- und Medienhändler buch.de in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2007 6,2 % Umsatzplus Damit liege die Entwicklung der buch.de internetstores AG planmäßig im Rahmen der Gesamtjahresprognose.

Die erste Jahreshälfte 2007 habe mit einem Umsatz in Höhe von 25,8 Millionen Euro (Vorjahr: 24,3 Millionen Euro) abgeschlossen. Bereinigt um den Kursrückgang des Schweizer Franken betrug das Umsatzwachstum 7,5 Prozent. Das Halbjahresergebnis (EBT) nahm aufgrund geplanter Investitionen im Vorjahresvergleich um 12,9 Prozent auf 592 Tausend Euro (Vorjahr: 680 Tausend Euro) ab. Besonders wurde im ersten Halbjahr in zahlreiche marketingorientierte Maßnahmen investiert. Hierzu zählen u.a. die Durchführung von wettbewerbsadäquaten Preismarketingaktionen im Medienbereich sowie die zeitweilige Einführung der Versandkostenfreiheit für die Marke buch.de, schreibt das Unternehmen
Die Liquidität verbesserte sich um mehr als 13 Prozent auf 11,2 Millionen Euro (Vorjahr: 9,9 Millionen Euro). Das Nettoergebnis je Aktie blieb mit 0,038 Euro (Vorjahr: 0,041 Euro) annähernd gleich.

Damit liege die Entwicklung der ersten sechs Monate des laufenden Geschäftsjahres im Rahmen der vom Vorstand abgegebenen Prognose. Für das Gesamtjahr 2007 rechnet das Unternehmen weiterhin mit einer Umsatzsteigerung von 6 bis 10 Prozent und einem Ergebnis vor Ertragsteuern in Höhe von 1,9 bis 2,3 Millionen Euro. Detaillierte Kennzahlen inklusive einer konsolidierten Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) sowie Kapitalflussrechnung werden am 30. August 2007 im Zwischenbericht der buch.de internetstores AG veröffentlicht.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.