„bücher“ bringt Kanon: Die 50 wichtigsten deutschen Autoren / Auf Heine und Schiller folgt Karl May

In der aktuellen Ausgabe 5/05 präsentiert bücher – Das unabhängige Magazin zum Lesen (s)einen Kanon der 50 wichtigsten Autoren deutschsprachiger Belletristik:

bücher-Ausgabe 5/05

Überraschung? An erster Stelle steht Heinrich Heine, gefolgt von Friedrich Schiller und Karl May. Der erste noch lebende Autor ist Günther Grass auf Platz 15. „Wir wollten keinen Kanon der Kritiker sondern einen der Leser, den ersten echten, weil empirischen Kanon,“ sagt Dr. Christian Jürgens, Chefredakteur von „bücher“.

Um dies zu erreichen, ging die Redaktion einen neuen Weg: Sie trug die Namen von 1.000 Autoren deutschsprachiger Belletristik aus allen bisher erschienen „bücher“- Ausgaben, den SPIEGEL-Bestsellerlisten der letzten fünf Jahre und der Liste des Germanistischen Instituts der FU Berlin zusammen.

Anschließend ließen die Redakteure die Suchmaschinen Google, Yahoo und MSN im deutschsprachigen Web nach den Namen suchen. Je mehr Treffer ein Autor erhielt, desto höher steht er auf der Liste. Die Ergebnisse stammen vom Sommer dieses Jahres.

Dr. Jürgens über die Idee dahinter: „Die Relevanz eines Autors lässt sich daran erkennen, wie viel über ihn geredet wird. Die Leser diskutieren über die Autoren und ihre Werke in Leseclubs, Universitäten und Weblogs“.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.