Bücher und Autoren am DIENSTAG in den Feuilletons – und Stuckrad-Barre auf dem „Welt“-Titel

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Rundschau

100 Jahre Dada hält Zürich in Atem. Die Rundschau berichtet, verschweigt aber, daß es jede Menge neue Bücher zum Thema gibt. Stellvertretend nur zwei, die der Umblätterer ehrlichen Herzens empfehlen kann, da selbst gelesen: Michael Mittelmeier DADA: Eine Jahrhundertgeschichte (Siedler) und der Dada-Almanach. Vom Aberwitz ästhetischer Contradiction – Textbilder, Lautgedichte, Manifeste von Manesse.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

„Gottes Gartenberaterin“: Marion Poschmann Geliehene Landschaften (Suhrkamp)

Bittet zur Familienaufstellung: Jutta Reichelt Wiederholte Verdächtigungen (Klöpfer & Meyer)

Caesars Tricks: Markus Schauer Der Gallische Krieg (C.H. Beck)

Annotiert: Niklas Luhmann Der neue Chef (Suhrkamp)

Politische Bücher
Andreas Zick u.a. Wut, Verachtung, Abwertung. Rechtspopulismus in Deutschland (J.H.W. Dietz)

Sebastian Lindner Zwischen Öffnung und Abgrenzung. Die Geschichte des innerdeutschen Kulturabkommens 1973-1986 (Ch. Links)

Stefan Rinke Im Sog der Katastrophe (Campus)

Die Welt

Benjamin von Stuckrad-Barre auf der Titelseite: Im Politikteil wird ein Text aus seinem neuem Buch Panikherz (KiWi) abgedruckt, das übermorgen erscheint.

Süddeutsche Zeitung

Geschichte eines Flüchtlingskindes: Michael Köhlmeier Das Mädchen mit dem Fingerhut (Hanser) [mehr…].

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.