Bücher und Autoren am DONNERSTAG in den Feuilletons – und Tell in Manila

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Rundschau

Faszinierender Alptraum Karatschi: Bilal Tanweer Die Welt hört nicht auf (Hanser)

Ein vielschichtiger Rebus-Krimi: Ian Rankin Das Gesetz des Sterbens (Manhattan)

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Neue E-Book-Originale: Ben Lerner Warum hassen wir die Lyrik? (Rowohlt Rotation)

Bernhard Keller Baby Buddha (HanserBox)

Papierbücher:
Hans- Ulrich Treichel Tagesanbruch (Suhrkamp)

Vom Tell-Übersetzer zum philippinischen Nationalhelden: Annette Hug Wilhelm Tell in Manila (Das Wunderhorn)

„Erzählen mit Hochdruck“: Friedrich Christian Delius Die Liebesgeschichtenerzählerin (Rowohlt)

Die Welt

Interview mit Donna Leon über 25 Brunetti-Jahre: Ewige Jugend 8Diogenes)

Krekeler killt: Rainer Wittkamp Stumme Hechte (Grafit): „Unbedingt lesen!“

Süddeutsche Zeitung

„Satirisches Bordbuch“: Lasha Bugadze Der Literaturexpress (FVA)

In Paris wird ein Denkmal für Paul Celan errichtet.

Leben jüdischer Paar im 19. Jahrhundert: Martina G. Herrmann Sophie Isler verlobt sich (Böhlau)

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.