Bücher und Autoren am MITTWOCH in den Feuilletons – und „ein Paukenschlag“ von Roman

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Rundschau

Sabine Vogel berichtet vom Gastland der Buchmesse 2018: Georgien.

Börsenverein-Wirtschaftspressekonferenz: Die Branche zeigt sich zu frieden [mehr…].

Das Märchen zu Stunde: Anna Katharina Hahn Das Kleid meiner Mutter (Suhrkamp).

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Warum bleibt Rudolf Borchardts Roman Weltpuff Berlin weggesperrt? Für die nächsten 20 Jahre? Weil es die Erben so wollen. Nicht mal Forscher dürfen einen Blick in das Manuskript werfen.

„Veritabler Polit-Thriller: Stefan Kamer Im KaltenKrieg der Spionage. Margarethe Ottlinger in sowjetischer Haft 1948-1955 (Studien Verlag)

Balkan-Geschichtsparabel: Miljenko Jergovic Vater (Schöffling)

Begibt sich an die Enden der Welt: Dennis Gastmann Atlas der unentdeckten Länder (Rowohlt Berlin)

Moderne Frauenschicksale: Abigail Ulman Jetzt Alles Sofort (Kein & Aber)

Die Welt

Heute nix.

Süddeutsche Zeitung

Zum ersten Mal ein kurdisch-irakischer Roman auf Deutsch. „Ein Paukenschlag“, meint Stefan Weidner: Bachtyar Ali Der letzte Granatapfel (Unionsverlag)

Philosophie des Fußballs: Gunter Gebauer Das Leben in 90 Minuten (Pantheon)

Untergang einer Welt: Simon Spruyt Junker. Ein preußischer Blues (Carlsen)

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.