Bücher und Autoren am MITTWOCH in den Feuilletons – und zwei Bücher über Gurlitt sen.

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Rundschau

„Mensch, Wolf Schießgewehr“: Roland Schimmelpfennigs für den Preis der Leipziger Buchmesse nominierter Debütroman An einem klaren, eiskalten Januarmorgen (S. Fischer)

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Peter Sloterdijk Was geschah im 20. Jahrhundert? (Suhrkamp)

Zwei Bücher über Hitlers Kunstsammler Hildebrand Gurlitt… Catherine Hickley Gurlitts Schatz (Czernin) und Meike Hoffmann u.a. Hitlers Kunsthändler (C.H. Beck)

(Berechtigtes) Lob für die vom Elfenbein-Verlag zu Verbrecher gewanderte Literaturzeitschrift Metamorphosen.

Elke Heinemann über Lyrik auf E-Books. (Die von der Autorin ausführlich vorgestellte neue Lyrik-E-Bookreihe ist die Edition Binaer vom Verlagshaus Berlin.

Annotiert:Michael Madeja u.a. Hirnforschung – Was kann sie wirklich? (Beck)

Die Welt

Krekeler killt: Susanne Goga Es geschah in Schöneberg (dtv)

Süddeutsche Zeitung

Brillante kleine Essays: Heinz Georg Held Die Leichtigkeit der Pinsel und Federn (Wagenbach)

Neue Taschenbücher

Susan Sontag, Jonatha Cott The Doors und Dostojewski (btb)

Armin Strohmeyr Uns gehört die Welt (Piper)

Paul Collier Exodus (Pantheon)

Mia Couto Das Geständnis der Löwin (Unionsverlag)

Norbert Molitor Im Kaff der guten Hoffnung (Piper)

Michail Bulgakow Die verfluchten Eier (dtv)

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.