Bücher und Autoren am MONTAG in den Feuilletons – und Jo Lendle übers VG Wort-Urteil

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Rundschau

Arno Widmann über den neuen (oder auch alten) Sarrazin: Wunschedenken (DVA) erscheint heute. Und meint: für Gleichgesinnte großartig, für den Rest eher nicht.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Kinder- und Jugendbücher
Lorenz Pauli, Kathrin Schärer Rigo und Rosa (Atlantis)

Gavriel Savit Anna und der Schwalbenmann (cbt)

Tobias Elsäßer Zwischenlandung (Fischer Sauerländer)

Ruth Krauss, Maurice Sendak Löcher gibt’s, um sie zu graben (Aladin)

Drei Schriftsteller im Gespräch über Moral: Sibylle Berg, Lukas Bärfuss und Peter von Matt.

Die Welt

Frohburg in Frohburg. Guntram Vespers ausgezeichneter Roman (Schöffling) ist „zu Hause“ angekommen. Marc Reichwein berichtet.

Jo Lendle über den Schock über das VG Wort-Urteil. „Die Bücher werden darunter leiden“, meint er – und mit dieser Meinung ist er keineswegs allein.

Interview mit Gerhard Haase-Hindenberg, dessen Buch Die enthemmten Deutschen (Rowohlt) zeigt, wie das Internet das Sexleben verändert (hat).

Süddeutsche Zeitung

Von wegen „Hemingway meets Schnitzler“! Antje Rávic Strubel In den Wäldern des menschlichen Herzens (S. Fischer)

„Immendorf ist nur ein plärriger Widergänger seiner selbst“: Tilman Spengler Waghalsiger Versuch, in der Luft zu kleben (Berlin).

Luther und die Mystik: Volker Leppin Die fremde Reformation (C.H. Beck)

Wiederentdeckt: James Leslie Mitchell Szenen aus Schottland (Guggolz)

Magische Filmmomente: Rainer Gansera Magische Momente – 25 Meisterwerke der Filmkunst (Schüren)

Das politische Buch
Sarrazin schaut diesmal aufs Große Ganze. Wunschdenken (DVA) ist „possierlich, furchtbar und gut“.

Niall Ferguson schreitet zur Verteidigung von Kissinger (Propyläen). Material dafür gab’s genug im Archiv.

Amel Karboul Coffin Corner. Warum auch die besten Firmen abstürzen können (Midas)

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.