Bücher und Autoren am SAMSTAG in den Feuilletons – und bei Peter Suhrkamp konnte „sehr vieles schief gehen“

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Rundschau

„Könntest du Juden verstecken?“: Über Sacha Batthyvanys Familiengeschichte Und was hat das mit mir zu tun? (K&W).

„Der Fisch, der sein Wasser selbst wählt“: Zum Geburtstag von Mario Vargas Llosa, der an Ostermontag achtzig Jahre alt wird.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

„Freiheit und Eros“: Mario Vargas Llosas Erzählung Sonntag erscheint neu, „ein bibliophiles Geschenk zum achtzigsten Geburtstag“ (Insel).

„Es kann mir ja sehr vieles schief gehen“: „Nach jahrelangen Ankündigunen erscheint“ jetzt der Briefwechsel von Peter Suhrkamp mit seiner Frau Annemarie Seidel Nun leb wohl! Und hab’s gut! (Suhrkamp), „eine Große und zugleich eine schmerzliche Lektüre“.

„Er spielte in einer Liga mit Napoleon“: [Wolfram Siemanns neue Biographie Metternich. Stratege und Visionär „setzt Maßstäbe“ (C. H. Beck).

Die Welt

Die Bücher der Beilage hatten wir bereits gemeldet [mehr…].

In REISE:

„Baskentanz“: Donostia/San Sebastian (copybarabooks).

Süddeutsche Zeitung

„Die Faust und die Leidenschaft“: Auch hier zum zum achtzigsten Geburtstag von Mario Vargas Llosa.

„Der Riss im Kruzifix“: Peter Esterhazys neues Buch Die Markus-Version (Hanser Berlin).

„Fall tot um, Stadt!“: Garth Risk Hallbergs „phantasmagorgischer Roman von New York am absoluten Tiefpunkt“ City on Fire (S. Fischer).

in GESELLSCHAFT:
Der „grandiose“ Band Surfing „schildert die Geschichte des Surfens“ bei Taschen

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.