Bücher und Autoren am SAMSTAG in den Feuilletons – und ein „fulminanter Katastrophenroman“

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Rundschau

„Die schönen Tage von Cadaqués“: Milena Busquets schreibt in Auch das wird vergehen (Suhrkamp) „über die Trauer, aber vor allem über das Leben“.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

„Geschichtsklettern mit Bergführer“: Simon Hall 1956 (Klett-Cotta), eine „flotte Ereignissammlung“.

„Die Stopfgans namens Sanders“: Reinhard Matz j August Sanders „Köln wie es war“ (Greven)

„An der Nordseeküste am plattdeutschen Strand“: „Der Dramatiker Nis-Momme Stockmann zieht in seinem fulminanten Katastrophenroman Der Fuchs alle poetologischen Register“ (Rowohlt)

„Kenner des Exils“: Ein Nachruf auf Hans-Albert Walter.

Die Welt

Die Bücher der Beilage hatten wir bereits gemeldet [mehr…].

In REISE:

„Perfekter Augenblick“: Art Wolfe Eden – Die Fotografie von Art Wolfe (National Geographic)

Süddeutsche Zeitung

„Das Gesetz des Wiedersehens“: Reinhard K. Sprenger Das anständige Unternehmen. Was richtige Führung ausmacht– und was sie weglässt (DVA)

und

Niklas Luhmann Der neue Chef (Suhrkamp)

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.