Bücher und Autoren heute in den Feuilletons von FAS und WamS – und „ein sehr seltener Vogel“

Auch sonntags blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Welt am Sonntag

„Spiessertrance“: Ein Auszug aus Benjamin von Stuckrad-Barres Buch Panikherz (K&W) zum Thema „Klassentreffen“.

„Der Blurbomat“: „Pünktlich zur Leipziger Messe“ har die WAMS eine „Maschine konstruiert, die das Loben“ besser kann als die Klappentexter – mit diesen Versatzstücken „können 759.375 mögliche Blurbs“ gemacht werden.

„Ein sehr seltener Vogel“: Ein Besuch bei der Amerikanerin Nell Zink und ihr Buch Mauerläufer (Rowohlt).

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Das große Literatur-Spezial zur Leipziger Buchmesse (18 Seiten) wird aufgemacht mit dem „umwerfenden neuen Roman“ Der Jonas-Komplex von Thomas Glavinic (S. Fischer). Die weiteren Autorn sind Wolfgang Ullrich, Ronja von Rönne, Garth Risk Hallberg, Benjamin von Stuckrad Barre, Sahra Wagenknecht, Joseph Vogl, Nis-Momme Stockmann, Roland Schimmelpfennig, Lot Vekmans, Harry Frankfurt, Jean Philippe Toussaint, Gunter Gebauer, Elfie Semotan, Frank Witzel, Philipp Felsch, Franco Moretti, Kristina Schilke, Jacques Rancière, Peter Engelmann, Geoffrey de Lagasnerie, Laurie Penny, Orhan Pamuk, Michel Eltchaninoll u.v.a. Auf zum Kiosk!

In WIRTSCHAFT:

„Wohlstand für wenige“: Ein Auszug aus Marcel Frantzscher Verteilungskampf (Hanser).

Falls wir in anderen Rubriken noch was entdecken, wird’s im Laufe des Tages nachgeliefert.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.