Bücher und Autoren heute in den Feuilletons von FAS und WamS – und meist Bücher von C.H. Beck

Auch sonntags blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Allgemeine

„Unglaublich lustig, nächste Frage bitte“: Ein Interview mit Moritz von Uslar über die Zumutung von Interviews und sein Buch 99 Fragen an: Mehr braucht kein Mensch (KiWi).

„Das Kindermädchen mit der Kamera“: Über den Film über die Fotografin Vivian Maier, der am Donnerstag anläuft (bei Schirmer Mosel gibt’s ihr Buch).

„Sie kommen zusammen und finden nicht zueinander“: Über eine Veranstaltung mit Siri Hustvedt und Carl Djerassi,

Eine KLEINE MEINUNG zu

Ismail Kadare Die Pyramide („Lesen, unbedingt“) (S. Fischer).

„Falsche Fragen“: Stefan Niggemeier kritisch über die Rolle der Journalisten und über Ganz oben, ganz unten von Christian Wulff, „seine Sicht hat bisher gefehlt“.

„Die Sehnsucht nach dem Kaiser“: Die berühmte FAZ-Doppelseite diesmal zu Karl dem Großen, auf der Basis zweier neuer Bücher von C.H. Beck: Johannes Frieds Karl der Große und Martina und Wilhelm Hartmanns Karl der Große und seine Zeit.

in LEBEN:
„Ein Wahnsinnsbuch, eine großartige Verfilmung: ,Rico, Oskar und die Tieferschatten‘ von Andreas Steinhöfel kommt ins Kino“. Ein Interview mit den beiden Hauptdarstellern und dem Autor.
Andreas Steinhöfel: Rico, Oskar und die Tieferschatten (Carlsen)

Welt am Sonntag

„Im Salon der Eitelkeit“: Walter Grasskamp André Malraux und das imaginäre Museum (C.H. Beck).

„Ich habe gelernt, das Unvorstellbare zu erwarten“: Michail Chodorkowski hat in Berlin sein Buch Meine Mitgefangenen (Galiani) vorgestellt.

„Mehr schlecht als recht“: Ein Text von Joachim Wagner aus dem gerade erschienenen Buch Vorsicht Rechtsanwalt (C.H. Beck).

Im NRW Teil:

Günter Giersberg (Hrsg.), Hermann Josef Weskamp, Kurt Röttgen: Hennes Weisweiler, (Verlag Die Werkstatt).

Das war es auf den ersten Blick; wenn wir in anderen Rubriken noch was entdecken, wird’s im Laufe des Tages nachgeliefert.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.