Bücher und Autoren heute in den Feuilletons von FAS und WamS – und „wer Rad fährt, fährt in die Ewigkeit“

Auch sonntags blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Welt am Sonntag

„Die Liste“: Vor 50 Jahren verkündete der Vatikan das Ende der Index-Liste, „eine Erinnerung“.

„Dichter in der Fotofalle“: Das deutsche Literaturarchiv beginnt seine visuellen Schätze zu heben, „eine Forschungsreise“.

Eine ganze Seite „Buchempfehlung“ mit QR-Code zu Meine Olympiade von Ilija Trojanow, von S. Fischer aber selber bezahlt.

In STIL:

„Neues Altern“: New Aging von Matthias Hollwich Buch „was man tun kann, um morgen besser zu leben“, gibt es derzeit nur auf Englisch, eine deutsche Ausgabe sei geplant.

In REISEN:

„Geschmacklos um die Welt“: Real Food von Martin Parr (Phaidon).

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

„Wer Rad fährt, fährt in die Ewigkeit“: Ein Gespräch mit Marc Augé Lob des Fahrrads (C.H. Beck).

„Tröstende Rituale müssen sein“: Ein Gespräch mit der Notfallseelsorgerin Maria Pirch „über Gefühle, Symbole und Erinnerung“. Auf der Webseite www.diesseits-aachen hat sie eine Liste mit empfehlenswerter Literatur zusammengestellt.

„Eingefrorene Bilder“: Claudius Seidl über den Fotoband R.W. Fassbinder – Die Filme (Schirmer/Mosel)

Falls wir in anderen Rubriken noch was entdecken, wird’s im Laufe des Tages nachgeliefert.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.