Bücher und Autoren heute in den Feuilletons von FAS und WamS – und „wir sind alle unheilbare Fälle“

Auch sonntags blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.
Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Welt am Sonntag

„Wir sind alle unheilbare Fälle“: Gespräch mit John Irving „über Frauenversteher, die wundervolle Mrs Merkel, seinen Freund Stephen King und ignorante Kritiker“. Sein Roman Straße der Wunder kommt am 25. März bei Diogenes.

„Video-Protokolle aus dem Verlies“: Der Entführungsfall Natascha Kampusch (Riva).

Zwei bemerkenswerte Anzeigen:

Für City On Fire (S. Fischer) und

für Cees Nootebooms Band Reisen zu Hieronymus Bosch (Schirmer/Mosel).

In REISE:
Über den Fotoband Mallorca clásica (Heel).

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

„Die Braut, ihr Vater und Rabbi Balaban“: Ein Vorabdruck aus Maxim Billers Roman Biografie (K&W).

Und Julia Enckes Bericht aus Leipzig: „Nieder mit der guten Laune“ beschreibt die Leiterin des FAS-Feuilletons das Messegeschehen – und begründet das sehr lesenswert in ihrer „Nachrede“.

Falls wir in anderen Rubriken noch was entdecken, wird’s im Laufe des Tages nachgeliefert.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.