Buchhandlung Köndgen: Bundesweite Aktion erfolgreich mit lokalem Event verbunden

„Die Stadt, ihr Duft, ein Text“ Unter diesem Motto hatte die Wuppertaler Buchhandlung Köndgen, das Wuppertaler Kulturbüro und die Westdeutsche Zeitung zum Welttag des Buches am 23. April 2006 einen Schreibwettbewerb ausgelobt. Aufhänger der Aktion: Die im September stattfindende Veranstaltung „Die Stadt liest ein Buch“. Dann wird sich die Stadt an der Wupper mit dem Buch „Das Parfum“ von Patrik Süßkind beschäftigen.

Dass die Verbindung von bundesweiter Aktion und lokaler Veranstaltung erfolgreich war, können die Veranstaltungspartner bereits jetzt vermelden. „Zahlreiche Wuppertaler haben fleißig geschrieben“, berichten sie in einer Pressemitteilung. Am Sonntag, den 10. September können aus einer großen Zahl von Einsendungen auf einer Matinee die schönsten Texte präsentiert werden.

Ob Gedicht oder Kurzgeschichte: In den Texten sollte es um den Duft der Stadt gehen. Jeder zwischen 10 – 110 Jahren war aufgerufen, „Geschichten von Gerüchen und sinnlichen Wahrnehmungen zu erzählen – seien sie nun wahr, erstunken oder erlogen“, lautete der Aufruf des Wettbewerbs, der unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Peter Jung stand.

Zeitgleich werden die Texte, die eine Jury, darunter die Wuppertaler Autoren Christiane Gibiec, Michael Okroy, Hermann Schulz, ausgewählt hat, als Buch erscheinen – erhältlich in der Buchhandlung Köndgen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.