Buchmarkt USA: Barnes & Nobles mit solidem Ergebnis

Für den größten amerikanischen Bucheinzelhändler Barnes & Nobles sind die Zahlen des 3. Quartals erfreulich: in den 646 Buchhäusern und 231 Buchhandlungen (ohne Internethandel) konnte in diesem Zeitraum ein Umsatz $ 926.2 Mio. erzielt werden, eine Steigerung gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres von 9,7%.
Flächenbereinigt sind es 4,5 %. Die Dividende steigt auf Grund des Nettoertrags von $ 6,9 Mio. auf $ 0,10 pro Anteil gegenüber 0,02 im Vorjahr ( aktueller Kurs: $ 31,23)

Nach Aussage des Vorstandsvorsitzenden Steve Riggio waren alle Angebotsbereiche, d.h. Bücher, CDs, DVDs und Cafes gleichermaßen erfolgreich. Auch die neu begonnene eigene Buchproduktion verfüge über eine Reihe von Bestsellern.

Im Internethandel barnesandnobles.com hatte das Unternehmen zum 15. September die Anteile der Bertelmann AG übernommen und so seine Beteilung von 38 % auf 75 % erhöht. Es ist beabsichtigt, auch die restlichen Anteile zurückzukaufen. Der Quartalsverlust in diesem Geschäftssegment beläuft sich auf $ 3,6 Mio.

GameShop, der größte stationäre Anbieter für Videospiele und Unterhaltungssoftware, an dem Barnes & Nobles einen Anteil von 65 % hält, muste bei einem Quartalsumsatz von $ 326 Mio. flächenbereinigt einen Umsatzrückgang von von 1,9 % hinnehmen.

Der konsolidierte Nettoertrag des Konzern beträgt im dritten Quartal $ 10.2 Mio. gegenüber $ 3.8 Mio im Vergleichszeitraum des Vorjahres.
vh

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.