Cécilia Sarkozy kann Enthüllungsbuch nicht verbieten lassen

In Frankreich darf ein Enthüllungsbuch mit wenig schmeichelhaften Äußerungen über Präsident Nicolas Sarkozy vorerst weiter verkauft werden, meldet die WELT. Das Pariser Landgericht lehnte in erster Instanz einen Antrag von Sarkozys Ex-Frau Cécilia ab, das Buch der Journalistin Anna Bitton verbieten zu lassen.

In dem Buch „Cécilia“ wird Sarkozy in Zitaten seiner Ex-Frau unter anderem als geizig, untreu und „unwürdig“ beschrieben, das Präsidentenamt auszuüben, weil er „ein echtes Verhaltensproblem“ habe. Er sei „ein Mann, der niemanden liebt, nicht einmal seine Kinder“, heißt es. Cécilia Sarkozy ließ durch ihre Anwälte umgehend Berufung gegen das Urteil ankündigen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.