China verstehen – mit Jan-Philipp Sendker

Auf stern.de/Politik und Panaroma kann man nun seit Mitte Juni bis zum Beginn der Olympiade – mit zwei bis drei Folgen in der Woche – das Podcast „China – ein Land verstehen“ von Jan-Philipp Sendker anhören und anschauen. Die von Random House bisher produzierten 21 Folgen übernehmen nach dem STERN auch die Netzeitung und der Reiseveranstalter Gebeco, der auf Studienreisen spezialisiert ist, sowie Random House selber.

Die Verlagsgruppe Random House will mit dem aufwändig produzierten Podcast ein noch junges Medium nutzen, um Autoren, deren Bücher und Themen nicht nur dem klassischen Lesepublikum, sondern auch den Web-Usern unter den Lesern verstärkt bekannt zu machen.

Jan-Philipp Sendker berichtete als Auslands-Korrespondent viele Jahre für den STERN aus Hongkong über Asien. Seither beschäftigt er sich intensiv mit der Region, vor allem mit der Entwicklung in China, und veröffentlichte vor acht Jahren den Reportagen-Band „Risse in der großen Mauer“ (Karl Blessing Verlag). Derzeit arbeitet er am zweiten Band einer Romantrilogie, die nicht nur Kriminalhandlung, sondern auch die authentische Darstellung des neuen modernen China ist.

Der erste Band „Das Flüstern der Schatten“ erschien im Herbst 2007, das zweite Buch wird zur Buchmesse 2009 erscheinen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.