CMP-Weka stellt „IWeek“ und „Network Computing“ ein

Der bayerische IT-Verlag CMP-Weka stellt die IT-Fachtitel „Information Week“ und „Network Computing“ samt Online-Portalen Ende Juli ein, berichtet kress.de.

Demnach haben 28 Mitarbeiter betriebsbedingte Kündigungen erhalten, sieben davon in den betroffenen Redaktionen. Die Angestellten wurden am Donnerstag auf einer Betriebsversammlung informiert, mit dem Betriebsrat wurde ein Sozialplan vereinbart. Übrig bleibt damit nur das CMP-Weka-Flaggschiff „Computer Reseller News“ („CRN“).

Allein im vergangenen Jahr habe sein Haus den Einbruch von rund 30% der Werbeerlöse verzeichnet, zunehmende Einnahmen via Internetwerbung machten die Ausfälle nicht wett.

Die CMP-WEKA GmbH & Co. KG ist ein Joint Venture zwischen der WEKA Firmengruppe mit Sitz in Kissing/Augsburg und UBM (United Business Media) mit Sitz in Manhasset, New York. Der Verlag ist seit Mitte der 90ziger-Jahre im deutschsprachigen Markt tätig.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.