CVK spendet statt zu feiern

Auf Wunsch der Mitarbeiter wurde beim Cornelsen Verlagskontor (CVK) in diesem Jahr auf ein Betriebsfest verzichtet. Statt dessen wurde ein Betrag von 12.000 € an den vom Sommer-Hochwasser völlig zerstörten Kindergarten in Listerfehrda in der Nähe der Lutherstadt Wittenberg gespendet.

Nach der in diesem Jahr sehr gut verlaufenden Schulbuchsaison hätte das Cornelsen Verlagskontor allen Grund gehabt, sich bei seinen Mitarbeitern für die geleistete Arbeit mit einem Betriebsfest zu bedanken.

Die Planungen waren bereits in vollem Gang, als im August in Ostdeutschland die Flutkatastrophe ausbrach. Schnell wurden Stimmen laut, auch einen Beitrag zur Milderung der Flutschäden zu leisten. Das Ergebnis der daraufhin durchgeführten Mitarbeiterbefragung war eindeutig: Spenden statt feiern. Die Geschäftsführung stellte daraufhin € 12.000 zur Verfügung.

Eigene Recherchen führten schließlich zu dem kleinen Städtchen Listerfehrda. Hier wurde u.a. der Kindergarten völlig zerstört, die Kinder sind zur Zeit noch immer in den Räumlichkeiten des Kaninchenzüchtervereins untergebracht. Dank auch der Spende von CVK können die Kinder ab Januar 2003 wieder in ihr Haus einziehen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.