Der „Lesemonat April“ an Schulen und im Buchhandel zum Welttag des Buches

Rund um den Welttag des Buches am 23. April findet der „Lesemonat April“ statt, der vom Buchklub der Jugend und der Arbeitsgemeinschaft Welttag des Buches ausgerufen wurde. Zwei Buchgedenktage markieren die Höhepunkte des Lesemonats: der Andersentag am 2. April und der Welttag des Buches am 23. April.

„Lesemonat April“ an den Schulen:
Im Rahmen dieser Initiative werden zwei Leseförder-Maßnahmen an Schulen gesetzt:

Lesemonat-Schulkalender für die 1. bis 6 . Schulstufe: Ein gemeinsames Zeichen für den Lesemonat sollen die jüngsten SchülerInnen setzen. Alle Volksschulklassen und die ersten und zweiten Hauptschul- bzw. AHS-Klassen erhalten einen literarischen Kalender mit vielfältigen Aufgaben, Informationen und Spielen rund ums Lesen. Der Kalender soll die Schulklassen durch den gesamten Lesemonat begleiten.

Medienpuzzle – dem Wissen auf der Spur für die 7. bis 10. Schulstufe: Nach der Aktion im Jahr 2003 wird auch in diesem Jahr wieder ein Internet-Gewinnspiel durchgeführt. Es werden wieder sechs Fragen im Wochenrhythmus gestellt und Lösungshinweise in verschiedenen Medien angeboten.

„Lesemonat April“ im Buchhandel:
Der Buchhandel und die öffentlichen Bibliotheken sollen sehr stark in diese Aktivität integriert werden. Ein Lesemonat-Kalender und Folder (zur Verteilung an Kunden) werden allen Buchhandlungen und öffentlichen Bibliotheken zur Verfügung gestellt. Der Slogan des Kalenders lautet: „Für jeden Tag und jedes Thema: Die besten Büchertipps“.

Im Internet: Beschreibungen zu den einzelnen Tagen mit allen Buchtipps unter www.welttag-des-buches.at. Alle Empfehlungen für junge LeserInnen unter www.buchklub.at.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.