Der Norm-Experte Roman Grahle zur neuen ß-Großbuchstabennorm

Fragen an Roman Grahle, Gremienbetreuer für Codierte Zeichensätze beim Deutschen Institut für Normung zur Großschreibung des ß

buchmarkt.de: Nun gibt es endlich ein international anerkanntes großes Eszett. Seit wann liegt das denn fest und wie soll der Buchstabe jetzt aussehen?
Grahle: Die Norm ist am 23. Juni veröffentlicht worden. Sie legt aber nicht das Aussehen des Großbuchstaben fest, sondern hat diesem zunächst einmal einen Code zugewiesen. Damit ist er nun für die Informationstechnologie ansteuerbar.

Gibt es keine Abbildung in der Norm?
Doch. Die Normung hat ihn zwar auch abgebildet, das ist aber eher ein Symbol. Zugegeben, dort unterscheidet er sich kaum vom kleinen Buchstaben, oben ist der Buchstabe etwas abgeknickt und auch die Länge nach unten fehlt. Nun sind aber die Grafiker aufgerufen, sich um die Gestaltung des Buchstabens zu kümmern. Einige Entwürfe gibt es ja auch bereits schon.

Welchen Nutzen hat das denn nun?
Die Norm legt auch den Nutzen nicht fest, das müssen die entsprechenden Fachleute machen. Das ist in Bezug auf die Rechtschreibung richtig, der konkrete Nutzen ergibt sich aber schon aus der Antwort zu Frage 1: „Damit ist er nun für die Informationstechnologie ansteuerbar.“ Es gibt ja kein Wort, das mit einem ß anfängt. Aber wenn beispielsweise Straßennamen oder Familiennamen in Versalien geschrieben werden, dann fehlte bisher ein entsprechender Großbuchstabe. Oder wenn wir jetzt über „das ß“ reden, können Sie es nicht groß schreiben.

Tja, da müssen wir uns natürlich beim Leser entschuldigen, aber wie lange dauert es bis so eine Norm in den Computerprogrammen umgesetzt sein wird?
Eine pauschale Antwort zur zeitlichen Umsetzung von Normen kann nicht gegeben werden, das ist je nach Themengebiet sehr unterschiedlich. Im konkreten Fall ist es vor Allem von den Anwendern (Privatpersonen, Behörden usw.) abhängig, ob Sie beispielsweise die Umsetzung in Schriftarten fordern.

Die Fragen stellte Matthias Koeffler

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.