Dieter Wellershoff bestreitet NSDAP-Mitgliedschaft

Wie bereits gestern in einigen Teilen Deutschlands zu lesen war, hat der Kölner Schriftsteller Dieter Wellershoff bestritten, Mitglied der NSDAP gewesen zu sein. „Es gibt nur eine Karte, keine Unterschrift“, sagte der 83-Jährige am Mittwoch in Düsseldorf. Es war bekannt geworden, dass im Bundesarchiv eine NSDAP- Mitgliedskarte auf den Namen Wellershoffs existiert.

Seine Aufnahme sei, wie etwa bei Martin Walser oder Dieter Hildebrandt, ohne sein Wissen erfolgt. „Ich wäre nie auf die Idee gekommen, in die NSDAP einzutreten“, zitiert der WDR Wellershoff. Er war mit knapp 18 Jahren Soldat in der Wehrmacht geworden. Der Parteieintritt auf der Karte ist auf den 20. April 1944 datiert, den 55. Geburtstag Hitlers.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.