dmmv und nbng unterstützen Existenzgründer in der Digitalen Wirtschaft

Mehr als 50 Gründer aus der Internet- und Multimediabranche haben das Beratungsangebot des Deutschen Multimedia Verbandes (dmmv) e.V. im Rahmen seiner Gründungsinitiative „new business network germany“ (nbng) genutzt. In drei intensiven Workshops zum EU-geförderten Projekt „Check your Chances“ haben „ältere“ Existenzgründer ihre Erfahrungen mit jungen Start-up-Unternehmern ausgetauscht. Das Projekt wird in insgesamt vier europäischen Ländern durchgeführt. Auch nach Ende des EU-Projekts stellt der dmmv umfangreiche Beratungsangebote für Entrepreneurs zur Verfügung. Da sich das Interesse der Start-up-Unternehmer jetzt verstärkt auf öffentliche Fördermittel richtet, bietet der dmmv weitere Workshops zum Thema „Public Media Finance“ an. Den Auftakt bildet ein zweitägiger Workshop am 14. und 15. Mai 2002 in Berlin. Weitere Termine: 11.-12. Juli 2002 in Hamburg, 22.-23. August 2002 in München

Kontakt:
Deutscher Multimedia Verband (dmmv) e.V.
Christoph Huneke, Pressesprecher
Tel. 0211 600 456 -26, Fax: -33
E-Mail: huneke@dmmv.de

Über dmmv:
dmmv e.V. ist eine europäische Interessen- und Berufsvertretung der Digitalen Wirtschaft. Die mehr als 1.300 Mitglieder des dmmv sind u.a. in den Sektoren Internet- & Multimedia-Dienstleister, Softwareentwickler und Systemhäuser tätig. Er vertritt bundesweit Unternehmen in allen medien- u. ordnungspolitischen Belangen. Der dmmv entwickelt Aus- u. Weiterbildungsmodelle, Kalkulationsgrundlagen, Musterverträge und Handlungsempfehlungen. Seine Kernfunktion liegt u.a. in seiner Leistung als Austauschplattform und Anbieter von Serviceleistungen für seine Mitglieder.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.