Droemer: Friedrich Ani stellt „Süden“ vor

Friedrich Ani

Mit seinem neuen Roman „Süden“ wechselt Krimi-Autor Friedrich Ani (Foto) von Zsolnay zu Droemer, wo schon die anderen Tabor Süden-Romane beheimatet sind. Im Konferenzraum des Droemer Verlages stellte er gestern Abend Buchhändlern die Rückkehr des legendären Vermisstensuchers Tabor Süden vor.

Ani gab sich offen wie selten, erzählte von Tabor Süden, einen Namen, den er schon als 15-Jähriger für sich erfunden hatte, um ihn als Pseudonym zu verwenden oder von der Entdeckung der Langsamkeit bei Recherchen mit Kommissaren auf Vermisstenstellen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.