Elisabeth Baumgartner hat den Carlsen-Azubi-Wettbewerb gewonnen und darf derzeit eine Woche lang hinter die Kulissen des Verlages blicken – ein Bericht

Im vergangenen Jahr hatten drei Azubis des Carlsen Verlags ein Gewinnspiel für Azubis aus dem Buchhandel ausgelobt [mehr…]. Den Hauptgewinn hat Elisabeth Baumgartner, Buchhandlung Hugendubel im PEP München, durch ihre Rezension des Buches „Carpe Diem“ gewonnen: eine Reise nach Hamburg zum Verlag, wo sie in dieser Woche hinter die Kulissen schaut. Hier ist ihr Bericht:

„Am Montag, dem 14.Juli ging es los. Mit dem Flugzeug von München nach Hamburg zum Carlsen Verlag. Meine Aufregung war groß- was würde mich in Hamburg erwarten?

Gegen halb zwölf landete der Flieger am Flughafen in Hamburg und die Spannung stieg. Am Ausgang erwartete mich ein großer Petzi-Plüsch-Bär und zwei Kolleginnen vom Carlsen Verlag – was für ein Empfang. Die Leute waren alle recht erstaunt, als sie uns

Petzi-Empfangskomitee

mit dem Bären durch die Stadt gehen sahen. Auch der Taxifahrer, der uns zum Hotel brachte, wirkte verblüfft.

Im Hotel angekommen, wurde erst mal das Zimmer in Augenschein genommen, dann ging es auf zum Verlag. Dort folgte die nächste Überraschung: Da es mein Geburtstag war, hatten mir die Carlsen-Kollegen einen Tisch mit Kuchen und Geschenken hergerichtet.

Nach der gemütlichen Kennlern-Runde wurde ich von Imme Lindemann durch den Verlag geführt. Später machten wir zu viert eine Stadtrundfahrt durch Hamburg und nach einem netten Abendessen brachte Imme mich zurück ins Hotel. Ich war gespannt auf den nächsten Tag, an dem ich gegen zehn Uhr im Verlag sein sollte.

Pünktlich am nächsten Tag begann mein Einblick ins bunte Verlagsleben. Ich gestaltete am Vormittag mit Imme gemeinsam ein neues Banner für die Verlagsinternetseite. Das war etwas schwierig, machte aber viel Spaß.

Nach einer Mittagspause mit vielen Kollegen ging es am Nachmittag mit Nina Carstensen (einer Auszubildenden) in die Herstellungsabteilung, wo Steffen und seine Kollegen uns die Arbeit der Herstellung erklärten und darstellten. Ein sehr spannender und interessanter Bereich. Am Abend erkundete ich ein wenig die Stadt und kaufte ein paar Kleinigkeiten für meine Familie zu Hause.

v.r.: Elisabeth Baumgartner, Lars Schyja, Imme Lindemann,
Nina Carstensen, Kerstin Popp

Der Mittwoch begann ebenfalls um zehn Uhr, doch diesmal ging es ins Lektorat. Erst zu den Marken wie Pixi, Conni oder Lesemaus; dann zu den Kinderbuch-Lektoren, die mir anhand aktueller Titel, wie z.B. „Carpe Diem“, ihre tägliche Arbeit beschrieben. Es ist unglaublich, wie viele Schritte es sind vom Manuskript bis zum fertigen Buch, das dann in die Buchhandlungen kommt.

Als Auszubildende zur Buchhändlerin Sortiment ist es toll mal sehen zu können, was alles passiert, bis ich das Buch dann verkaufen kann. Am Donnerstag werde ich noch die Vertriebsabteilung kennenlernen und eine Hafenrundfahrt machen, bevor es am Freitag zurück nach München geht.

Ich freue mich sehr, dass der Carlsen Verlag mir ermöglicht hat einmal hinter die Kulissen der Buchherstellung schauen zu können.“

Elisabeth Baumgartner

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.