Erste „Mängelexemplare“ von HP aufgetaucht

Das war zu erwarten: Der Lagerdruck mancher Großabnehmer ist wohl doch zu groß, weil die selbstgesteckte Ziele eines vermeintlich risikolosen Geschäftes nicht erfüllt worden sind: Jetzt sind in einem MEDIA MARKT (Metro Gruppe) erste, sichtlich selbstgemachte „Mängelexemplare“ aufgetaucht.

Während der klassische Buchhandel mit ganz wenigen Ausnahmen auch den fünften Band von Harry Potter ohne große Überhänge abverkauft hat, hat sich bei den „Großen“ eher Enttäuschung breit gemacht – bei vielen sind wider Erwarten hohe Lagerbestände übrig geblieben. Sie haben mehr als der „normale“ Ladenbuchhandel die Konkurrenz der Versender und der Nebenmärkte zu spüren bekommen, die erstmals massiv an diesem „Geschäft“ teilnehmen wollten, aber auch nicht immer ihren Bedarf richtig eingeschätzt haben – wie ein Blick auf die BASTA Seite http://www.ba-sta.de zeigt: Ein erster Media Markt verkauft selbst gemachte Mängelexemplare für 20 € . Diese Bilder wurden am Samstag in einem Media-Markt aufgenommen – mittels eines Stempels wurden einwandfreie Exemplare in Mängelexemplare verwandelt.

Der Verstoß wurde schon am Donnerstagabend festgestellt. Verlag und Preisbindungstreuhänder wurden am Freitag 20.2.2004 aktiv.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.