Erster deutscher iPhone-Entwickler Verband gegründet.

Am 1. November von 27 deutschsprachigen Entwicklern vieda, der Verband der iPhone-Entwickler deutschsprachiger Apps, gegründet. Das wird in Zusammenhang mit der Meldung „Ärger mit Apple“ [mehr…] bekannt.

Der Verband, der sich auf Initiative von Holger Frank und Hanno Welsch die „Kommunikation und Zusammenarbeit der deutschsprachigen iPhone Entwickler“ zum Ziel gesetzt hat, wird künftig als gemeinsame Interessenvertretung deutschsprachiger Entwickler auftreten. vieda will „ausschließlich professionell arbeitende Entwickler aufnehmen und künftig regelmäßig durch gemeinsame Marketingaktivitäten, eine gemeinsame App Plattform von vieda Mitgliedern und ein Zertifikat für professionelle deutschsprachige Apps auf sich aufmerksam machen“.

Die erste Marketingaktion – eine groß angelegte Rabattaktion von 46 Apps, darunter eine Vielzahl von prämierten Top Sellern im deutschsprachigen Bereich – soll zum 1. Dezember anlaufen.

Bis Ende des Jahres werden alle professionellen Entwickler deutschsprachiger Apps die Möglichkeit haben, ihre Apps von unabhängigen vieda-Prüfern nach objektiven Kriterien prüfen und im Erfolgsfalle zertifizieren zu lassen. Das vieda-Zertifikat soll dem User garantieren, dass er eine App erwirbt, die von professionellen Entwicklern auf hohem Niveau entwickelt wurde und für die es eine deutschsprachige Oberfläche sowie einen zuverlässigen Support bei auftauchenden Problemen geben wird. Damit soll dem User eine einfache und vertrauensvolle Möglichkeit an die Hand gegeben aus der Vielzahl der im App Store angebotenen Apps die Spreu vom Weizen zu trennen.

Mehr unter www.vieda.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.