Gestern tagten die UTB-Gesellschafter: Orell Füssli und Klinkhardt Verlag bei UTB aufgenommen

Eine offizielle Pressemitteilung gibt es noch nicht, aber so viel ist klar: Gestern sind Orell Füssli und der Klinkhardt Verlag der UTB beigetreten. Dr. Manfred Hiefner von Orell Füssli und Andreas Klinkhardt, Geschäftsführer vom Klinkhardt Verlag haben die Vereinbarung in Stuttgart unterzeichnet.

In den letzten zwei Tagen hat die Tagung der UTB-Gesellschafter stattgefunden. In diesem Rahmen haben sich die neuen Kandidaten vorgestellt und sind feierlich aufgenommen worden. Ab 1.1. 2007 wird die Kooperation starten.

Klinkhardt wird Lehrbücher aus den Bereichen Schulpädagogik und Lehrerbildung einbringen. „Wir erhoffen uns durch die Zusammenarbeit mehr Umsatz, mehr Bücher und eine verbesserte Marktposition“, sagt Klinkhardt gegenüber buchmarkt.de. Außerdem läge dem Verlagsleiter die ganze Struktur der UTB. „Mich reizt der Austausch innerhalb der Gesellschafter und der konkrete Abgleich, ob man noch mit dem Markt geht oder schon dahinter“, sagt er. Darüber hinaus lobt er die intensive Buchhandelsbetreuung der UTB.

Aus seinem breitgefächerten Programm wird Orell Füssli Lehrbücher in Wirtschaft, Pädagogik und Geschichte und Einzeltitel aus den Bereichen Jura und Medizin veröffentlichen.

Eine Aufnahme in das UTB:forum ist damit noch nicht vorgesehen heißt es aus dem Hause UTB. Damit steigt die Zahl der Mitgliederverlage auf 19 und die Zahl der Schweizer Verlage in der UTB. Zu den eidgenössischen Velagen zählen jetzt: vdf, Haupt und Orell Füssli.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.