Gesucht werden: Tausend Worte (zu) Nietzsche – ein Projekt des Nietzsche-Forums, der Nietzsche-Buchhandlung, von dtv und auditorium maximum

Nietzsche – was, bitte, soll der uns heute noch sagen?! Dieser Frage geht das Nietzsche-Forum München e.V. mit einem Wettbewerb nach: Nietzsche-Leser jeder Herkunft, Bildung und jeden Alters, vor allem auch jüngere, sind aufgefordert, in maximal tausend Worten ihre Gedanken und Erfahrungen zu einem gedruckten Nietzsche-Text zu formulieren – als Text, Bild, Musikstück, im Cyberspace …

Die Teilnehmer des Wettbewerbs sind aufgerufen, zu Papier zu bringen, „was sie besonders an Werk, Leben und Persönlichkeit des Denkers beeindruckt“ oder aber auch Probleme zu formulieren, die man mit diesem konträren Geist hat. Das Projekt will Freude an der Philosophie wecken und zu einem Prozess lebenslangen Lernens im kreativen Umgang mit kritischem wie konstruktivem Denken ermutigen.

Zu gewinnen gibt es Anerkennungs-Geldpreise sowie eine Nietzsche-Medaille. Letztere schuf der Münchner Bildhauer und Nietzsche-Forum-Mitglied Nikos W. Dettmer eigens für den Wettbewerb. Die Nietzsche-Buchhandlung München, dtv und auditorium maximum stiften Bücher und Hörbücher.

Die Gewinner-Beiträge werden zunächst im Internet, später auch im Rahmen eines Buchprojekts publiziert. Ergänzend plant das Nietzsche-Forum im Oktober eine große Abschlussveranstaltung, auf der die Preisträger prämiert werden sollen.

Unter www.mein-Nietzsche.de finden sich die Ausschreibungsunterlagen sowie eine Text- und eine Literatursammlung zu Nietzsche. Einsendeschluss ist der 31. Juli 2008; Kontakt: info@mein-nietzsche.de.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.