Heute Eröffnung der Buchmesse Havanna

Mit rund 500 Ausstellern aus 30 Ländern wird heute in der kubanischen Hauptstadt die XIV. Internationale Buchmesse von Havanna eröffnet. Sie gilt als eine der bedeutendsten Lateinamerikas.

Schwerpunktland ist in diesem Jahr Brasilien. Das südamerikanische Land präsentiert sich in Havanna mit rund 150 Verlagen, einer Delegation von 80 Schriftstellern sowie Kulturminister Gilberto Gil. In «Literarischen Begegnungen» während der Messe soll auch der «Don Quijote» von Miguel de Cervantes aus Anlass des 400. Jahrestages seiner Erstveröffentlichung behandelt werden. Die Messe dauert bis zum 13. Februar.

Im vorigen Jahr war die Buchmesse von den politischen Spannungen zwischen Kuba und Europa überschattet worden. Deutschland war 2004 Schwerpunktland, doch hatte die Bundesregierung aus Protest gegen die Verurteilung von 75 Dissidenten zu drakonischen Haftstrafen ihre Teilnahme abgesagt. In diesem Jahr verwehrten die Veranstalter dem in Puerto Rico ansässigen Verlag Plaza Mayor die Teilnahme, der von einer Tochter des Oppositionellen Eloy Gutiérrez Menoyo geführt wird.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.